Ring- und Vergleichsversuche


Teil der Anforderungen für das Führen des FGW Konformitätssiegels ist die Teilnahme an zukünftig stattfindenden Ringversuchen der FGW. Diese Versuche dienen der Qualitätssicherung für die Anwendung der FGW-Richtlinien und zur Ermittlung von Graubereichen und Unsicherheiten. Zu diesem Zweck wird das Prüfverfahren oder Teile davon von allen teilnehmenden Prüflaboren auf identische Musterdatensätze bzw. Prüflinge angewendet. Die eingereichten Ergebnisse werden anonymisiert, untereinander verglichen und auf die im Vorfeld festgelegt Erfolgskriterien geprüft. Werden die Erfolgskriterien eingehalten, so gilt die Teilnahme am Ringversuch als bestanden.

Aktuelle Ringversuche bei der FGW:

Fachausschuss Lärm - Thema: IEC 61400-11 ed. 3

Beschreibung:

Der Ringversuch dient der Überprüfung der Reproduzierbarkeit von Auswertungen von Schallemissionsmessungen nach IEC 61400-11 ed. 3. Als Basis dienen von einzelnen Teilnehmern bereitgestellte Rohdaten. Es werden folgende Punkte getestet:

 

  • Datenreduktion und Klassierung
  • Verarbeitung akustischer Messgrößen
  • Bestimmung von Korrekturgrößen
  • Bestimmung von Tonhaltigkeiten
  • Bestimmung von Messunsicherheiten

 

Anhand der Auswertung und Diskussion der Ergebnisse soll die Qualität der Norm überprüft werden. Weiterhin können die Ergebnisse als Nachweis für die Qualifikation der Teilnehmenden Prüflabore dienen.

Fachausschuss Betriebsdaten & Standortertrag - Thema: TR 10

Für Winter 2018/19 ist ein Ringversuch zur TR 10 geplant.

X

Durch die weitere Verwendung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen