Projekt Wind-Pool


WinD-Pool

Projekt Windenergie-Informations-Daten-Pool – WInD-Pool

 

Der Windenergie-Informations-Daten-Pool (WInD-Pool) ist eine gemeinsame Erfahrungs- und Wissensdatenbank, welche die Windenergiebranche mit statistischen Analysen aus einer breiten Datenbasis bei ihren unternehmerischen Entscheidungen unterstützt und so perspektivisch hilft, die Stromgestehungskosten zu senken. Die entscheidenden Unterschiede zu anderen – vor allem firmeninternen – Datensammlungen sind einerseits die weitaus größere Datenbasis und andererseits die Vergleichbarkeit der Ergebnisse.
Teilnehmende Windparkbetreiber speisen Betriebs- und Instandhaltungsdaten in den WInD-Pool ein und erhalten als Gegenleistung ein regelmäßiges Reporting zur Performance ihrer Anlagen mit einem Vergleich (Benchmark) zur Gesamtheit. Gleichzeitig entsteht eine große Datenmenge, die belastbare Performance- und Zuverlässigkeitsanalysen für den Aufbau einer Kennwertebibliothek erlaubt. Diese Kennwerte zum Betriebs- und dem Ausfallverhalten – insbesondere von kritischen Komponenten – erlauben eine Überprüfung bzw. Verbesserung von Instandhaltungsabläufen mit dem Ziel der Aufwandsreduzierung. Deshalb erhalten die Betreiber einen ihre Anlagen betreffenden Auszug aus dieser Kennwertebibliothek.

 

Zu weiteren Informationen verweisen wir direkt auf die Homepage: wind-pool.de

Gefördert durch:
Das Forschungsvorhaben WINDPool ist ein Projekt der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (FhG) und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.
Das Förderkennzeichen dazu lautet ZE 98.
Projektzeitraum
01.05.2016 bis 30.04.2019
Projektausrichter

X